30 Jahre Laiebühne St. Max e.V.

20 Jahre Theater in Gröbenzell

Am Samstag 10. Mai 2014 startete die Laienbühne St. Max in das Jubiläumsjahr des 30 jährigen Bestehens der Gruppe, verbunden mit 20 Jahren Spielort Pfarrgemeinde St. Johann Baptist, Gröbenzell.

Für die Jubiläumsfeier bot das Münchner Theater „Drehleier“ einen würdigen Rahmen. Geladen waren 120 Gäste, aktuelle und ehemalige Mitglieder und Mitwirkende, Freunde und Unterstützer der Laienbühne. Die Gäste, zu denen auch 10 Gründungsmitglieder gehörten, erlebten einen kurzweiligen und bunten Abend. Neben vielen Bildern wurden zahlreiche Videoszenen und -ausschnitte aus den 30 Theaterstücken gezeigt, die die Bühne seit 1984 erfolgreich zur Aufführung gebracht hat. Daten und Zahlen wurden in Erinnerung gerufen, aber auch manche Anekdote zum Besten gegeben.

Der langjährige Pfarrer von St. Johann Baptist in Gröbenzell und jetzige Weihbischof Wolfgang Bischof wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Wolfgang Bischof leitete die Gruppe bis zum Jahr 2009. Er gehört zu den Initiatoren und Gründungsmitgliedern, führte viele Jahre Regie und stand bei zahlreichen Aufführungen selbst als Schauspieler auf der Bühne.

Auch dem ehemaligen Mesner von St. Johann Baptist, Tommy Rukavina, wurde mit einem lebenslangen freien Eintritt zu allen Aufführungen der Laienbühne St. Max für seine langjährige und treue Unterstützung gedankt.

Wie es sich für eine Theatergruppe gehört präsentierte der Theaternachwuchs ein kurzes Stück. Danach bereicherte der derzeitige Regisseur Manfred Erdmann den Abend durch zwei kleine gespielte Szenen.

Altbürgermeister Dr. Bernd Rieder grüßte die Gäste mit einer Videobotschaft und gratulierte der Gruppe zu dreißig Jahren Theater und sozialem Engagement.

Der erste Vorsitzende der Theatergruppe, Walter Lang, wies zum Abschluss des Abends auf die große Bedeutung der Nachwuchsförderung hin und bedankte sich bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen für ihr großes Engagement.

admin30 Jahre Laiebühne St. Max e.V.