Author: Johannes Gottstein

Im Rahmen der Mitgliederversammlung 2019 wurde bei den turnusmäßigen Wahlen ein neuer Vorstand gewählt: Toni Weber löst Markus Szymkowiak, der seit 9 Jahren in der Vorstandschaft war, ab. Toni Weber ist ein langjähriges Mitglied bei der Laienbühne St. Max e.V. und in den letzten drei Jahren für den Sozialfond der Laienbühne verantwortlich. Toni Weber wirkte schon in zahlreichen Aufführungen

Wir trauern um Maria Winkler,  um unser Mitglied, unsere liebe Freundin und um einen ganz besonderen Menschen.   Maria Winkler ist nach kurzer schwerer Krankheit am 2. Juli 2018 verstorben. In unserer Erinnerung wird sie immer weiter leben. Zu schön waren die Zeiten, die wir mit ihr verbringen durften. Als hervorragende Schauspielerin wirkte sie in zahlreichen Aufführungen mit. Besonders ihre Darstellung der

Manfred Erdmann (1939 -2017) Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur, Synchron- und Dokumentarsprecher Zu tiefst trauern wir um unseren Regisseur und Freund Manfred Erdmann, der nach kurzer schwerer Krankheit die Lebensbühne für immer verlassen hat. Sein leidenschaftliches Engagement für unseren Verein galt nicht nur den Inszenierungen. Viel mehr war es sein Bestreben, junge Menschen für die Schauspielerei zu begeistern. Er trägt großen Anteil daran,

Am Samstag 10. Mai 2014 sind wir in das Jubiläumsjahr des 30 jährigen Bestehens der Gruppe gestartet. Verbunden ist damit auch 20 Jahre Spielort Pfarrgemeinde St. Johann Baptist, Gröbenzell. Unter unseren 120 geladen Gästen war auch der langjähriger Pfarrer von St. Johann Baptist und jetzige Weihbischof Wolfgang Bischof. Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde Wolfgang Bischof zum Ehrenmitglieder der

30 Jahre Laiebühne St. Max e.V. 20 Jahre Theater in Gröbenzell Am Samstag 10. Mai 2014 startete die Laienbühne St. Max in das Jubiläumsjahr des 30 jährigen Bestehens der Gruppe, verbunden mit 20 Jahren Spielort Pfarrgemeinde St. Johann Baptist, Gröbenzell. Für die Jubiläumsfeier bot das Münchner Theater „Drehleier“ einen würdigen Rahmen. Geladen waren 120 Gäste, aktuelle und ehemalige Mitglieder und Mitwirkende,

Unsere Theatergruppe verfolgt neben dem Theaterspiel auch einen sozial caritativen Zweck. Dabei unterstützen wir Menschen in Not. Möglich wird dies aus den überschüssigen Aufführungserlösen, Verkaufsaktivitäten bei Adventsmärkten und Sommerfesten, Sponsorengeldern, Werbeanzeigen und Spenden. Und durch elf freiwillige Helfer, die für den Sozialfonds tätig sind. Neben finanziellen Unterstützungen erbringen die Helfer viele Leistungen im Verborgenen. So werden zum Beispiel Weihnachten